Symphonie einer Bewegung

Klangkunst trifft Industriekultur von Julia Naunin
 
Eine Uhr hängt im Torbogen, läuft nicht mehr und aus Kopfhörern ist ein tickender Sekundenzeiger zu hören. In dieser Situation reagiert die Dramaturgie in Robin Minards „The Phrix Soundwalk“ auf Zuhörer: GPS-Signale synchronisieren den eigenen Standort mit dem Verlauf der Komposition. Das Thema von Bewegung und Stillstand, industriellem Erbe, Verfall und Zukunftsinvestition rückt in den Vordergrund und ist Kennzeichen des Programms „Klangkunst trifft Industriekultur“.
Im Rahmen dessen wurden verschiedene Klangkunst-Präsentationen vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain initiiert und schließen im Juli 2015 einen zweijährigen Zyklus vorerst ab. Sie zeichnen sich durch vielschichtige Beziehungen zu ihrem jeweiligen ‚Spielort‘ aus und fordern die Mobilität ihrer Besucher in der Kulturregion Frankfurt Rhein-Main heraus. Kooperationspartner sind das sozio- urbane Festival ‚Tage der Industriekultur Rhein-Main‘ und diverse weitere Partner, beispielsweise das Hessische Landesmuseum Darmstadt, der engagierte Künstlerverein Walkmühle e.V und die Phrix Künstlergemeinschaft Okriftel in Hattersheim. Insbesondere Letztgenannte sind Beispiele für die politische Bedeutung des von Dr. Julia Cloot kuratierten Programms.

Ziel der Initiative ist, Industriedenkmäler der Region sichtbar und hörbar zu machen. Damit erhalten auch diejenigen Akteure Aufmerksamkeit, die brachliegende Industriedenkmäler in Eigenarbeit beleben, erhalten und für Kunstprojekte diesen Rangs öffnen. Am Beispiel des Künstlervereins Walkmühle wird ein aufgeklärtes Engagement um Bedeutungen historischer Industriebauten deutlich.  

 
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Künstlerverein Walkmühle e.V., Wiesbaden
Künstlerverein Walkmühle e.V., Wiesbaden
Johannes S. Sistermanns im Historischen Wasserwerk Hattersheim
Johannes S. Sistermanns im Historischen Wasserwerk Hattersheim
Wasserturm Rodgau-Jügesheim
Wasserturm Rodgau-Jügesheim
„Tower of Resonance“ von Helga Griffith im Wasserturm Rodgau-Jügesheim
„Tower of Resonance“ von Helga Griffith im Wasserturm Rodgau-Jügesheim
Julius Stahl: Wellenformen, Galerie ARTlantis, Bad Homburg-Dornholzhausen
Julius Stahl: Wellenformen, Galerie ARTlantis, Bad Homburg-Dornholzhausen
Julius Stahl: Wellenformen, Galerie ARTlantis, Bad Homburg-Dornholzhausen
Julius Stahl: Wellenformen, Galerie ARTlantis, Bad Homburg-Dornholzhausen
Ausstellung Klangkunst - A German Sound
Ausstellung Klangkunst - A German Sound
Ausstellung Klangkunst - A German Sound
Ausstellung Klangkunst - A German Sound
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Robin Minard: The Phrix Soundwalk, Phrix Okriftel
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Phrix Okriftel, Hattersheim am Main
Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst
Christina Kubisch: Listening to a Building, Peter-Behrens-Bau, Industriepark Höchst